17 JUL 2009 General News 17. Juli 2009

Stewart: ‘Jetzt bin ich zuversichtlich’ - ÅF Golden League

Kerron Stewart wins the women's 100m by a comfortable margin in 10.99 (Getty Images)Kerron Stewart wins the women's 100m by a comfortable margin in 10.99 (Getty Images) © Copyright

17. Juli 2009ParisNachdem sie zum Auftakt der ÅF Golden League in Berlin im Juni mit einer Zeit von 11,00 Sekunden die 100 m gewonnen hatte, hatten sicherlich nur sehr wenige erwartet, dass Kerron Stewart auch nach dem vierten Meeting der Serie noch im Jackpot-Rennen sein würde.

Nach ihrem vierten Erfolg in Paris ist die 25-jährige Jamaikanerin nicht nur eine starke Jackpot-Kandidatin sondern sie ist nun auch die Frau, die es bei den Weltmeisterschaften in Berlin in vier Wochen zu schlagen gilt.

 “Das zeigt, dass Kostanz und harte Arbeit sich auszahlen”, sagte Stewart, nachdem sie im Stade de France in 10,99 Sekunden gewonnen hatte. Wiederum hatte sie das Feld beherrscht und mit 0,16 Sekunden einen deutlichen Vorsprung herausgelaufen. „Ich sehe nun wofür ich das ganze Jahr gearbeitet habe. Und ich bin jetzt zuversichtich.“

Mit 10,99 Sekunden hatte sie auch schon in Oslo gewonnen, doch ihre beste Leistung kam bisher in Rom: Dort hatte Stewart mit 10,75 Sekunden den jamaikanischen Rekord von Merlene Ottey um lediglich eine Hundertstelsekunde verfehlt. Zugleich wurde sie zur fünftschnellsten Läuferin aller Zeiten.

“Vom Start bis zum Ziel war das ein gutes Rennen”, erklärte Stewart nach ihrem Sieg in Rom. „Es passte alles punktgenau.“ Aber zugleich glaubt die Jamaikanerin, dass ihre besten Zeiten erst noch kommen werden. „So lange ich konstant und konzentriert bleiben kann, werde ich schneller laufen.“