12 SEP 2009 General News Thessaloniki, Griechenland

Tag 1 - BERICHT - IAAF / VTB Bank World Athletics Final

Tyson Gay comes through strong at the end to defeat Asafa Powell in the men's 100m in Thessaloniki (Getty Images)Tyson Gay comes through strong at the end to defeat Asafa Powell in the men's 100m in Thessaloniki (Getty Images) © Copyright

Thessaloniki, GriechenlandDie Veranstaltern des VTB Bank World Athletics Final in Thessaloniki schafften es, dass Usain Bolt am Tag vor seinem Rennen auf der Bahn auftauchte und so den Zuschauern auch schon am Sonnabend präsentiert werden konnte. Um 19.30 Uhr war er im Stadion, wobei er eigentlich besser um 19.19 Uhr gekommen wäre - denn das ist schließlich die Zeit seines 200-m-Weltrekordes.

Im ausverkauften und stimmungsvollen Lyssandros Kaftanzoglou-Stadion sorgten zwei Sprints für Höhepunkte: Bei den Frauen gab es dabei ein Fotofinish zwischen den beiden US-Amerikanerinnen Allyson Felix und Sanya Richards. Erstere setzte sich dabei zeitgleich in 22,29 Sekunden durch.

Besser machte es bei seiner Aufholjagd im 100-m-Rennen Tyson Gay. Der US-Amerikaner schob sich auf den letzten Metern überraschend noch am Jamaikaner Asafa Powell vorbei und gewann in 9,88 Sekunden mit zwei Hundertstelsekunden Vorsprung.

Für zwei Meeting-Rekorde sorgten die US-Weitspringerin Brittney Reese, die mit 7,08 m gewann, und ihr Landsmann Christian Cantwell. Der Kugelstoßer kam auf 22,07 m. Mit 4,80 m entschied Jelena Isinbayeva (Russland) den Stabhochsprung für sich.

Für einen deutschen Sieg sorgte Hammerwerferin Betty Heidler, die 72,03 m erreichte.

Berichte über die einzelnen Wettkämpfe lesen Sie hier